Home FAQ Suche Forum Kontakt

Anleitungen selbst erstellen

Eine Anleitung von einem selbst kreierten Perlentier zu erstellen, ist gar nicht so schwer. Der größte Aufwand ist sicherlich, das Tierchen selbst zu entwerfen und dann auch noch alle Reihen zu zähen. Für die grafische Arbeit gibt es im Internet einige frei verfügbare Tools, mit denen das Aufzeichnen der Tiere dann ziemlich gut gelingt.



Programme zum kostenlosen Download:

Perlentool auf Sergius-Online
Dieses Programm ist absolut spitze! Man muss es auf dem PC installieren. Links oben auf "Download" klicken, dann taucht eine Liste mit Programmen auf. Ganz oben ist das Perlentool - rechts auf "download" klicken (ist eine Zip-Datei), entpacken, installieren, fertig.
Das Programm ist auf deutsch und bietet eine Vielzahl von Funktionen:
- Auf einem Raster platziert man die Perlen (in 2 Größen und jeder Farbe möglich) entweder mittig im Kästchen oder auf der Linie - sodass man Reihen mit gerade und ungerader Anzahl darstellen kann. Zahlen kann man ebenfalls einfügen.
- Umfärben, löschen... alles kein Problem.
- Entlang des Rastern kann man Linien einzeichnen, um die Reihen voneinander zu trennen. Das geht leider nur in einer vordefinierten Länge. Fadenverläufe kann man nicht einzeichnen. Auch hier muss man spezielle Drahtverläufe zusätzlich erklären oder mit einem anderen Programm im Nachhinein einfügen.
- Am Ende kann man das Raster ausblenden und das Bild exportieren.

Tools:

Perlograph von E-Perle
Auf dieser Website gibt es ein nützliches Tool, mit dem man die Grundanleitung erstellen kann. Ich glaube, es ist hauptsächlich für Schmuck gedacht, aber es klappt auch mit Perlentieren ganz gut. Für Drahtverläufe hat man wenige Optionen, die muss man entweder weglassen (und im Text erklären) oder in einem anderen Grafikprogramm später dazuzeichnen. Das Programm braucht man nicht auf dem PC zu speichern, es ist eine Flash-Anwendung, die direkt über das Internet läuft. Leider auf französisch.

Perlentiere-Designer auf Sweetnews
Ein Programm, das ganz simpel funktioniert: Man hat ein Raster mit vorgezeichneten Perlen, die man per Stift oder Füllfunktion mit ausgewählten Farben einfärben kann. Linien oder Drähte kann man nicht einzeichnen. Da die Perlen bereits vorgegeben sind, ist es auch nicht möglich, Reihen mit gerade oder ungerader Anzahl mittig zueinander abzubilden. Das Bild muss man hinterher mit der Screenshot-Funktion kopieren und in einem eigenen Programm einfügen, um es zu speichern.

Pattern-Maker
Dieses kleine Tool kann aus hochgeladenen Fotos Anleitungen erstellen. Hier geht es um flache "Teppiche" entweder im Loom, Brick, Right-Anle-Weave oder Peyote-Stitch. Die Bildgröße und die verwendeten Farben können variiert werden.

Damit erstelle ich meine Anleitungen:

Office-Programme
Ich arbeite mit Microsoft Publisher - das ist ein Programm ganz ähnlich dem mehr bekannten Microsoft PowerPoint. Bei mir gehörten die Programme zum Office Paket dazu. Zuerst habe ich mir ein Raster eingefügt und immer nach zwei Abständen horizontale Linien eingezeichnet. Die Reihen habe ich durchnummeriert. Dann habe ich mir mit dem Ellipsen-Werkzeug die ovalen Perlen als lange Reihe vorgezeichnet. Diese Datei ist für jede meiner Anleitungen die "Maske". Ich kopiere mir dann immer so viele Perlen, wie ich pro Reihe brauche, färbe sie ein und zeichne mit dem Stift-Werkzeug die Drahtverläufe ein. Das dauert mitunter sehr, sehr lange, weil man die Objekte oft verschieben muss, bis alles passt. Dafür kann ich hier ganz individuell alles an seinen Platz schieben und einfügen, was immer mir gefällt.
Einen Einblick gibt es hier.






©perlentiere.com | 2014 | Impressum