Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Perlentiere-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

alkonost

unregistriert

1

Dienstag, 9. Dezember 2014, 19:08

Fimo backen. Ich brauche dringend einen Rat

Hallo :hi:
Ich träume schon lange davon, Fimo auszuprobieren. Das Problem lag an dem Bachofen. Ich hatte nämlich keinen. Vor kurzem habe ich mir einen Backofen, den man an eine Steckdose anschalten kann, bei Ebay gekauft. Extra mit einem Temperaturregler ausgesucht. Das Problem ist, das der Ofen Temperatur nicht hält: er heizt zuerst total hoch (bis 210 Grad - ich habe mit einem Bachthermometer gemessen), dann schaltet er sich ab, bis Temperatur runter fällt; und so immer wieder. Ich habe Zweifel, dass Fimo das gut übersteht.
Nun habe ich zwei Fragen: hat jemand Erfahrung, wie Fimo auf solche Temperaturschwankungen reagiert und ob jemand gute Erfahrungen mit kleinen Backöfen (von Steckdose getrieben) hat? Von welcher Firma wäre der Ofen?
Ich hoffe sehr, dass mir jemand einen Rat geben kann.
Ich danke für jede Antwort im Voraus.

Julia

2

Dienstag, 9. Dezember 2014, 20:06

Hey Julia!

Ich habe mir für mein FIMO auch extra einen kleinen Backofen geholt. Erstens wollte ich mein FIMO nicht unbedingt in dem Ofen backen, wo auch mein essen drin ist (obwohl das ja eigentlich unbedenklich ist), aber hauptsächlich ging es mir darum, dass ich nicht immer den großen Ofen für wenige Dinge anwerfen muss.

Ja, ich hatte auch Probleme bei der Wahl. Es gab viele, die solche niedrigen Temperaturen gar nicht angeboten haben sondern erst bei 150° oder so anfangen. Dann hatte ich auch einen, der einfach die Temperatur nicht gehalten hatte und einen, der permanent heißer gemacht hat, als er anzeigte.

Nun habe ich aber ein Modell, das find ich super. Es braucht zwar etwa 5-8 Minuten, bis es die 110° erreicht hat, bleibt dann aber gut konstant, habe ein FIMO-Thermometer immer mit drin und kontrolliere regelmäßig, man muss die Einstellung schon treffen und sonst nachregeln, aber wenn die einmal stimmt, bleibt die Temperatur auch.
Ich habe dieses Modell gekauft: *klick*, es gibt aber sicher auch andere gute ;)

Starke Schwankungen finde ich bedenklich. Manche Farben (besonders die effect-Farben) reagieren sehr schnell auf "zu warm" und verfärben sich. Außerdem ist wärmer als (ich glaube) 150° sowieso nicht gut, da dann tatsächlich auch Dämpfe austreten können, die ungesund sind. Unbednklich ist es nur bei 110°.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen ^^ Vielleicht sehen wir von dir auch bald tolle FIMO-Sachen :thumbsup:
Liebe Grüße, Isabel

Schau doch mal auf meiner HP vorbei: http://fimolieren.jimdo.com/ :D rund ums Thema FIMO-Basen für Perlentiere

alkonost

unregistriert

3

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 01:11

Vielen Dank Isbl.

4

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 16:50

Starke Schwankungen finde ich bedenklich. Manche Farben (besonders die effect-Farben) reagieren sehr schnell auf "zu warm" und verfärben sich. Außerdem ist wärmer als (ich glaube) 150° sowieso nicht gut, da dann tatsächlich auch Dämpfe austreten können, die ungesund sind. Unbednklich ist es nur bei 110°.


Ich hab Fimo schonmal versehentlich auf 200° gebacken und ja dann entstehen tatsächlich Dämpfe.
Wie gefährlich die sind weiß ich natürlich nicht, hab gleich alle Fenster aufgerissen, Pulli über die Nase und schnell alles weggeschmissen ^^
Meins hat sich nicht nur verfärbt sondern ist auch geschmolzen und hat teilweise schon angefangen Blasen zu werfen, dabei war es wirklich noch nicht sehr lange drin bei der Temperatur.

Also lieber kein Fimo reinstellen ;)

Doro2000

unregistriert

5

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 17:20

@jenny ich glaube, das wär eher ein cooler versuch für den chemieunterricht

Annichen

unregistriert

6

Sonntag, 1. März 2015, 13:09

Bevor ich ein neues Thema aufmache, dachte ich, das passt hier eigentlich ganz gut rein.
Ich habe heute zum erstem Mal Fimo gebacken (vorsichtshalber bei 100°C) und jetzt riecht es ganz stark nach Knete. Ist das normal?!

7

Sonntag, 1. März 2015, 13:23

Nein das ist nicht normal, ich backe Fimo für gewöhnlich etwas heißer und auch etwas länger als man eigentlich sollte und hab noch nie unangenehme Gerüche wahrgenommen.

Hast du wirklich Fimo oder irgendeinen anderen ofenhärtenden Kunststoff verwendet? Vielleicht gibt es da Unterschiede in der empfohlenen Backtemperatur...

Ansonsten könntest du mit einem Ofenthermometer überprüfen wie heiß die von dir eingestellten 100°C wirklich sind, vielleicht heizt dein Ofen sehr falsch.

Oder du hast einfach eine empfindliche Nase. Mein Freund behauptet auch er könne das Fimo manchmal riechen, aber wirklich nur leicht und nicht unangenehm. Das könnte aber auch daran liegen, dass ich hin und wieder auch Dinge mit in den Ofen stecke die da nicht wirklich reingehören (Plastikperlen z.B.) ;)...

Annichen

unregistriert

8

Sonntag, 1. März 2015, 13:49

Es ist echtes Fimo, außer, anderes Zeugs wurde in Fimoverpackung in den Laden gesteckt. Nach kurzem Lüften war der (leichte) Geruch auch weg, aber ein bisschen beunruhigt bin ich schon. Vielleicht liegt's daran, dass der Großteil des Fimos schon über ein Jahr offen hier herumliegt?

Ofenthermometer klingt auf jeden Fall sinnvoll, vielleicht heizt der wirklich ganz falsch. Werd mich mal danach umschauen. Danke, Perlluff!

9

Dienstag, 3. März 2015, 19:35

@Annichen: Ich habe auch den Eindruck, dass FIMO beim Backen / nach dem Backen leicht nach Knete riecht. Allerdings ist der Geruch wirklich nur sehr leicht.

Annichen

unregistriert

10

Dienstag, 3. März 2015, 21:50

Danke, Katinka, das beruhigt mich, dass das nicht nur bei mir riecht. Werd das mit dem Ofenthermometer trotzdem mal weiter nachgehen...