You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Perlentiere-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

21

Monday, January 24th 2011, 3:21pm

Re: Julia S. Pretl - Little Bead Boxes

Quoted from ""Corinchen""

Ob ich dann eine bastel, ist die zweite Frage :) Ich schau mir die Bücher aber auch einfach gern durch und freu mich über die schönen Sachen die jemand anderer gebastelt hat.


Geht mir genauso. Hab hier einige Bücher, aus denen ich noch nix gebastelt habe oder nur 1 Motiv. Liebe es trotzdem, sie anzugucken.
Viel Spaß bei kreativer Inspiration! Es geht doch nichts über Beadwork, egal welcher Art...
www.perlentiere.com

Anonymous

Unregistered

22

Monday, January 24th 2011, 8:20pm

Re: Julia S. Pretl - Little Bead Boxes

Geht mir auch so ;-)

Talinka

Moderator

  • "Talinka" is female

Posts: 3,391

Location: Rheinland/Pfalz

  • Send private message

23

Monday, January 24th 2011, 9:28pm

Re: Julia S. Pretl - Little Bead Boxes

Hm, hoffentlich seid ihr da nicht hinterher enttäuscht... :?
Peyote mit normalen Rocailles gibt eine Katastrophe. Ich hab damals auch mit Rocailles angefangen und da waren nicht nur ein paar Löcher. Das ganze Gebilde wurde krumm und schief. Man zieht den Faden ja stramm und wenn da eine Perle zu klein ist, zieht es das ganze Werkstück um diese kleine Perle zusammen und die Geschichte wölbt sich und wird schief. Nicht, dass ihr da Stunden um Stunden investiert für ein Ergebnis, das hinterher fürchterlich aussieht :?.
Wenn ihr seeeehr regelmäßige Rocailles habt, kann man es vielleicht probieren, aber sonderlich stabil wird das wahrscheinlich trotzdem nicht.
Liebe Grüße,
Linda

24

Tuesday, January 25th 2011, 8:23am

Re: Julia S. Pretl - Little Bead Boxes

Naja wie gesagt, bastle gerade immer mal (auch in der Uni im Hörsaal *schäm* bin eben süchtig) an einem Peyote-Drachen, und das klappt ganz gut. Be transparenten Rocailles siet man winzige Löchlein nicht so. Aber ich bin da eh experimentierfreudig und trenne im Notfall auch alles wieder auf (der Perlen zuliebe).
Mir geht es beim Basteln eh immerum den Prozess als solches, weniger um das Ergebnis. (Klar, das soll schon toll werden, aber auch ein misslungenes Perlenstück/Tier/... ist ein Erfolg, wenn man gelernt hat) :)

Kurze Notiz an mich: Wäre eine Idee für die HeartBead, das mal mit Fotos zu vergleichen. Mit Delicas/TOHOs und Rocailles verschiedener Qualitäten...
Viel Spaß bei kreativer Inspiration! Es geht doch nichts über Beadwork, egal welcher Art...
www.perlentiere.com

Corinchen

Unregistered

25

Tuesday, January 25th 2011, 10:42am

Re: Julia S. Pretl - Little Bead Boxes

Wahrscheinlich hast du zwar recht Talinka, aber manche Fehler muss man einfach selbst machen um zu erkennen, dass es welche sind :)