Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Perlentiere-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 18. November 2018, 21:38

Grundlagenfragen.....Wildschweinfamilie

Hallo zusammen,
ich stehe ja noch komplett am Anfang meiner Perlentierchen-Bastelkariere..... ;) 8)
und hab natürlich viele,viele Fragen..... :rolleyes:
Damit ich nicht zu viele Threads eröffne, schreib ich einfach zu meinem ersten PROJEKT alles hierhinein,oder ?? :)



Als erstes Tierchen möchte ich gerne eine Wildschweinfamilie machen,angefangen mit einem Frischling.
Aus dem Buch von Ingrid Moras : Perlentiere Wildschwein,Fuchs &Auerhahn ,Seite 26/27. :love: :love: :love: Die Schweinchen sprechen mich sehr an. :thumbsup: Sind drollig ,haben meine Lieblingsfarben und passen toll in meine Wohnung.Die Myukiperlen dafür habe ich bereits bestellt. :)


1.Frage:

Ich habe hier im Forum gelesen,dass es verschiedene Techniken gibt......ist die Wildschweinfamilie in Gegenfädeltechnik oder in der japanischen Technik gearbeitet ?? Ich weiß weder was das Eine noch das Andere ist.....drum verzeiht bitte meine Frage. ;)


Lieben Dank für Eure erklärenden Antworten ! :)


Alexandra

2

Sonntag, 18. November 2018, 22:15

Alles mit Draht ist generell Gegenfädeltechnik und alles mit Nylon Japanisch.
Außerdem wird in der Gegenfädeltechnik in Reihen und in der japanischen Technik in Kreisen gearbeitet.

Ingrid Moras Anleitungen sind generell Gegenfädeltechnik
Rächtschraipunk isd vaß führ fahntasielohßä! :search:
Patenkind von Perlendrache

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Adriana (19.11.2018)

Luki

Moderator

  • »Luki« ist weiblich

Beiträge: 1 424

Wohnort: Allgäu, Würzburg

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. November 2018, 23:49

Alles mit Draht ist generell Gegenfädeltechnik und alles mit Nylon Japanisch.

Das würde ich so nicht zwingend sagen, eher: Es hat sich eingebürgert, dass Gegenfädel-Tiere mit Draht und japanische Tiere mit Nylonfaden gearbeitet werden.
Nylon bei den japanischen deshalb, weil die Kreise mit Draht einfach schrecklich zu fädeln sind. Und Draht bei den Gegenfädeln, weil die Tiere damit stabiler werden.
Aber natürlich geht theoretisch beides mit beidem, ich komme zum Beispiel bei kleinen Gegenfädel-Tieren besser mit dem Faden zurecht, weil mir der Draht immer in die Finger schneidet und ich ganz oft Knicke reinbringe und ähnliches. Und wir haben auch User, die japanisch mit (weichem) Draht fädeln, da musst du also eher deine eigenen Vorlieben finden.

Wenn du Beispiele suchst, um die Technik-Unterschiede kennenzulernen: Die Kategorien Sammelfiguren bis BigBuddys sind alle (mehr oder weniger) nur in der japanischen Technik ausgefüllt, ein Bruchteil der Inhalte (und da hauptsächlich bei den Sammelfiguren) hat noch Elemente in anderen Techniken (Peyote zum Beispiel) dabei. Hier gibt es grundlegende Erklärungen zu den Techniken :)


Noch eine kleine Anmerkung: Du hast von Miyuki-Perlen geschrieben für deine Wildschweine. Ich persönlich nehme Miyuki hauptsächlich für Peyote-Sachen und 15/0er für japanische "Babys". Für Gegenfädeltiere tun es auch (halbwegs) gleichmäßige Perlen aus dem Baumarkt (mit denen hatte ich angefangen) oder eben im Vergleich zu Miyuki, günstigere tschechische Perlen, von Preciosa zum Beispiel. Die gehen nicht ganz so ins Geld ;)
Welche Perlengröße hast du dir denn ausgesucht?
Erschaffe schöne Dinge, sooft du kannst.
Es wird dir inneren Frieden bringen.


Besucht mich doch mal hier:
http://raben-nest.jimdo.com/

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Adriana (19.11.2018)

4

Montag, 19. November 2018, 20:40

Aaaaha !! :)
Lieben Dank Euch für Eure guten Erklärungen !! :thumbsup:
Na damit kann ich ja jetzt weiterrecherchieren. :)
Lieben Dank auch für den schönen Link zu den Erklärungen !! :thumbsup:


Luki :
Ich habe nur das Büchlein mit den wunderschönen Tierchen gefunden und dabei gedacht:
"Och-tolle Farben...und die angegebenen Farben dann gegoogelt und gefunden....und gleich bestellt. :phat:
Die Rechnung für die Wildschweinfamilie liegt denn auch bei knapp 60,00 Euro. ;( ....da ich immer gleich mehrere Döschen /Tütchen
genommen habe,weiß ja nicht wieviel ich brauchen werde und es gibt ja noch mehr Tierchen mit diesen Farben in dem Büchlein. :)


Ich möchte auch sooooo schöne Tierchen haben,drum diese Miyukiperlen. :thumbsup:
Lieber Klasse -statt Masse.....und dafür teurere und schönere -so mein Grundsatz im Leben.Auch hier. ;)


Die Perlengröße im Buch ist mit 2,2mm angegeben.Die hab ich auch bestellt. :)


Kann natürlich sein,dass ich die Wildchweinchen mehrfach wieder aufschneiden muss,wenn ich es nicht gleich hinbekomme..... 8|
aber ich hoffe mal nicht.Ich werde vorher noch ein paar leichtere Probetierchen mit irgendwelchen vorrätigen Perlen (von den Spiralarmbändern) machen.


LG Alexandra

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adriana« (19. November 2018, 20:47)


5

Montag, 19. November 2018, 21:05

2.Frage :
Wäre lieb ,wenn Ihr mir einen Tipp geben würdet,wo ich schwarze,etwas größere Perlen für die Augen der Tierchen ,finden kann. ?(
Die fehlen mir noch. :S
-Rocailles 2,6mm,in Schwarz satt (angegeben im Buch).Vorzugsweisse auch als Miyuki Perle,oder ??


Daaaaaanke !! :)


LG Alexandra

Luki

Moderator

  • »Luki« ist weiblich

Beiträge: 1 424

Wohnort: Allgäu, Würzburg

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. November 2018, 21:51

Ich glaube, bin mir aber nicht sicher, dass Miyuki gar keine 2,6mm Perlen hat. Ich kenne nur die 15/0er (1,5mm), 11/0er (2,2mm) und 8/0er (3mm) an Rocailles.
Schwarze 9/0er (2,6mm) solltest du aber irgendwo finden können. Der V-Baumarkt in meiner Heimatstadt hat zum Beispiel welche, oder der opitec oder ähnliches. Schau dich einfach mal bisschen um. Wo hast du denn die Perlen für deine Armbänder her, die sehen teilweise auch nach Rocailles aus?

60€? Dafür kaufe ich Material für zwei Saphiras mindestens :golly: ich hoffe, das Buch ist in den Preis mit eingerechnet...
Und ja, Qualität ist wichtig, aber wir reden hier von Perlen... Da hat auch die Quantität was für sich :D wie gesagt, Preciosa oder Pracht oder Knorr Prandell sind auch alles gute Marken (vor allem 9/0er). Schau mal bei just-bead.de oder bei traumperle.de, die haben beide ne schöne Auswahl. Aber es ist natürlich deine Entscheidung, was du für welches Projekt kaufst :)

Ach so, von wegen Perlengrößen: die meisten von uns hier verwenden standardmäßig die 9er für die "Eltern"-Tiere und die 11er und 15er für die Kinder. Inzwischen sind aber auch größere Perlen im kommen bei den japanischen Tieren: 6/0er Rocailles (4mm) und 6mm oder 8mm Holzkugeln.
Als Augen (auch wieder mehr japanisch, Gegenfädeln ist hier nicht mehr so beliebt, wie du beim durchklicken vielleicht gemerkt hast, viele von uns sind komplett umgestiegen nach Entdeckung der japanischen Technik) werden dann meist Wachsperlen verwendet, von 2-6mm für die 15/11/9er-Tiere. Größere Perlen brauchen natürlich größere Augen.
Erschaffe schöne Dinge, sooft du kannst.
Es wird dir inneren Frieden bringen.


Besucht mich doch mal hier:
http://raben-nest.jimdo.com/

7

Dienstag, 20. November 2018, 04:36

Hallo Luki,Danke wieder für Deine ausführliche Antwort! :)
Die Perlen für meine Spiralarmbänder habe ich quer durchs www zusammengekauft.Vieles von der Perlentruhe etc. .
Aber den Großteil dieser Perlen und Spiralarmbänder habe ich nicht mehr.Verschenkt ,bzw. im Gebrauchtwarenmarkt verkauft.Ich habe nur die Herbstfarben.....meine persönlichen Typfarben, behalten (und da ist kein schwarz mehr dabei).


Um genau zu sein,hab ich für die Wildschweinfamilie ,ohne Buch 54,00 Euro hingelegt,habe aber auch guten Vorrat ,glaube ich,von den tollen Farben geordert-insgesamt 33x 12g.Die werde ich hoffentlich ,nur für die Schweinchen,nicht alle brauchen. :)


Ich wusste auch nicht,dass man andere Perlen nehmen kann,dachte wenn die Autorin schreibt ,dass man Miyukiperlen nehmen soll,bzw. ja auch selber welche benutzt (und keine Alternative schreibt) es besser so ist.Aber ich hätte sie bestimmt auch so genommen,denn genau diese tollen Farben gibt es bestimmt nur bei den Miyukis,oder ??


Es gibt ja bald Weihnachtsgeld...... :phat: :D :) .......und da ich vorerst "nur" Waldtiere (und meine Welli´s und Kathys) perlen möchte werden meine Perleneinkäufe hoffentlich ^^ in überschaubarem Rahmen bleiben. :) Hoffentlich...... :huh: :rolleyes: :D

8

Dienstag, 20. November 2018, 15:46

Hallo Adriana,

Die Tierchen in dem Buch sind wirklich goldig! Ich habe auch schon mehrfach Tierchen von Ingrid Moras gebastelt.
33x12g?! 8| Ich hoffe, dass sich diese Angabe nicht nur auf eine Farbe bezieht. Ansonsten kannst du jedes Tierchen 10 mal perlen. Mindestens :phat:

Ganz grob kannst du bei den Tierchen von Ingrid Moras damit rechnen, dass die ein Döschen lockerst für 2-4 Perlentiere reicht. Je nachdem, wie viel von der Farbe benötigt wird.

Ich selbst perle auch sehr gerne und oft in der Gegenfädeltechnik. Vermutlich eine der wenigen, die das hier noch tut :rolleyes:
Die Perlenangaben in den ganzen Heftchen sind immer als Vorschlag anzusehen. Kann man machen, muss man aber nicht. Ich perle beispielsweise sehr gerne mit Preciosa. Die Perlen sind gleichmäßig, liefern ein schönes Ergebnis und ich kann mich von der Farbauswahl auch nicht beschweren.
Klar sind es nicht die selben Farben. Läuft dann eben unter "künstlerischer Freiheit" ;)

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß und Erfolg bei deiner "Schweinerei" ;)
Wenn du Fragen hast, frag einfach.

Grüßlis
die Katze

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Adriana (20.11.2018)

9

Dienstag, 20. November 2018, 18:51

Hallo sleeping cat,
danke für Deinen sympathischen Eintrag ! :)

Ich denke ,ich hab wirklich zuviele "Schweinchen" :D -Perlen bestellt. :rolleyes: Naja ,mach ich halt ein ganzes Rudel Wildschweinchen. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


Gerade hab ich auch die schwarzen satt 2,6mm Rocailles gefunden.Bei Just-bead und auch im Schmuckperlen-Depot.
Hab aber nun bei Just-bead bestellt,weil das ja ein Forumsmitglied von hier ist....und weil ich da noch ein schönes Perlentierbuch mit DVD gefunden hab. :thumbsup:
Es häufen sich allmälich die Überweissungen für Perlen,Zubehör und Bücher..... :S -Aber es gibt ja bald Weihnachtsgeld. :)

Preciosa ...muss ich mir gleich mal anschauen gehen. :)

  • »Sabbe192« ist weiblich

Beiträge: 147

Wohnort: Um Stuttgart herum (da genau da)

  • Nachricht senden

10

Freitag, 23. November 2018, 14:36

Stöber mal hier bei den gratis Anleitungen da findest du bestimmt auch noch Verwendung für die Wildschwein perlen ;)
Achte einfach darauf, dass bei der Technik "GF" dabei steht, das wäre dann die Gegenfädeltechnik. Ich glaube wir hatten da so einiges.
Und wenn du dich mal an der Japanischen Techink versuchen willst, versuche einfach ein paar Minibigheads. Fande die immer sehr einfach und beginnerfreundlich.
Wenn ich mich recht erinnere gab es da eine Maus, die würde in den Farben bestimmt auch süß aussehen.

Viel glück mit den ersten Tieren bin mal gespann wenn du sie uns zeigst :D
Liebe Grüße von Sabbe und ihren zwei Schweinchen Greed & Gluttony :D