Sie sind nicht angemeldet.

Wal

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Perlentiere-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 18. Januar 2018, 09:33

Wal

Hurra, es ist vollbracht!

Mein erstes Tier in jap. Technik ist fertig.



es ist der Wal nach der AL von Sibel,

Doch es war ein hartes Stück arbeitet, gekennzeichnet durch wieder aufmachen und oft vor allem "Blindflug". In welche verflixte Perle muss der Faden nun schon wieder, wenn eigentlich 3 zur Auswahl stehen.

Doch ich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Er ist aber kleiner geworden, als ich gedacht habe. Auch wenn mich schon einige deswegen kritisiert haben, finde ich ihn trotzdem hübsch und bin stolz auf ihn.



Da sich Wale oft auch im Eismeer aufhalten, habe ich ihn auch dort schwimmen lassen.





https://abload.de/img/wal03ehgufa.jpg

Trotz dem Wal bin ich von der jap. Technik immer noch nicht begeistert. Auch wenn ich sie in der Theorie begreife, die Praxis sieht dann ganz anders aus.. Welche Perle ist dann z.B. der Buchstabe C. Aber ich bin sicher, es war nicht das letzte Tier in dieser Technik.
Wo kein Wille ist, ist auch kein Weg; aber auch wo ein Wille ist, ist manchmal kein Weg.

2

Donnerstag, 18. Januar 2018, 10:11

Da gibt es doch nichts zu kritisieren :) . Das ist dein erstes japanisches Tier da gratuliere ich dir dazu und es muss ja nicht gleich alles perfekt sein ;) . Dein kleiner Wal ist auf jeden Fall niedlich geworden. Ich weiss noch wie lange ich an meinem ersten Tier hatte. Das war der winzige Pinguin von Jalaila, der hat mich fast den letzten Nerv gekostet. Kapiert habe ich die Technik dann bei den Big-Heads. Da waren die Anleitungen für mich logischer. Ich bin gespannt was du dann als nächstes ausprobierst.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wingo (25.01.2018)

3

Donnerstag, 18. Januar 2018, 10:32

Herzlichen Glückwunsch zum ersten japanischen Tier. Kritik ist völlig unangebracht.
Wie bei @Nipilu: war mein erstes jap. Tier der kleine Pinguin und mir ging es wie Dir. Theoretisch ist alles klar, aber welche Perle gemeint war, konnte ich nicht immer erkennen.
Ich finde die Tiere, die etwas größer sind, wesentlich einfacher als die Minis.
Der Wal ist niedlich, also weiter so :thumbsup:
Liebe Grüße
Gabi

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wingo (25.01.2018)

4

Sonntag, 21. Januar 2018, 14:06

Ich finde auch, dass dein Wal toll geworden ist ^^
Ich hab ebenfalls mit dem Pinguin von Jalaila angefangen, hatte damit große Schwierigkeiten und ich hätte die japanische Technik daraufhin auch fast aufgegeben. Aber mit einer anderen Anleitung hatte ich dann viel weniger Probleme und mittlerweile perle ich fast nur noch in der Technik.
Am Anfang ist es wahrscheinlich immer schwer eine neue Technik zu erlernen, aber es lohnt sich durchzuhalten! ;) Ich fand die Kugeltiere von Jenny auch sehr hilfreich für den Einstieg in die Technik.
LG Rinoa

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wingo (25.01.2018)

5

Dienstag, 23. Januar 2018, 13:03

Ich finde ihn schön!
Also, falls es Dich irgendwie tröstet: Mein erstes Tier in der japanischen Technik war ein Panda, und ich habe ihn mit zwei verschiedenfarbigen Drähten gefädelt (!), weil ich so gar keine Ahnung hatte, wie das geht! :dash: Ich kannte bis dahin auch nur die Gegenfädeltechnik. Meiner Meinung nach kannst Du stolz auf Dein Werk sein.
LG, Rabenkauz

Meine Perlenpatin ist Anni310.

People should not be treated like cattle, and perhaps even cattle should not be treated like cattle. -Ashleigh Brilliant
(Menschen sollten nicht wie Vieh behandelt werden, und vielleicht sollte man selbst Vieh nicht wie Vieh behandeln.)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wingo (25.01.2018)