Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Perlentiere-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 8. September 2016, 10:33

Lichtbeständigkeit bei Rocailles?

Hallo Leute,
hat jemand von euch Erfahrungen was die Lichtbeständigkeit von Rocailles angeht? Verblassen die Werke wenn sie ständig der puren Sonne ausgesetzt sind?

2

Donnerstag, 8. September 2016, 11:29

Bei uns lag eine Schlange immer in der Sonne, und die Perlen sehen noch so aus, wie am ersten Tag. (hellblau opak und dunkelblau rainbow). Theoretisch sollte die Farbe ja in den Glasperlen drin sein und somit lichtbeständig...

3

Donnerstag, 8. September 2016, 12:16

Es gibt auch beschichtete Perlen, da kann es schon mal verblassen. Hatte mal eine Tüte von Preciosa mit einem Alabaster hellblau und da hatte ich die Farbe sogar schon beim perlen an den Fingern :dash:

Auch metallic Farben können abrubbeln, kommt da auf den Hersteller an.

4

Donnerstag, 8. September 2016, 14:08

Bei meiner Orchidee hab ich in der Blüte rosa Silbereinzug verwendet, das rosa ist nun leider größtenteils verblasst

5

Donnerstag, 8. September 2016, 17:24

Ich hab mal ein BH-Schweinchen in einem gelüsterten pink gemacht (pearl pink). Es stand dann immer im Bücherregal, wo nachmittags die Sonne drauf scheint (zusammen mit meinen anderen BigHeads). Irgandwann ist mir aufgefallen, dass das Schweinchen total ausgeblichen war. Das war dann der Zeitpunkt, an dem meine Tierchen in die Vitrine umgezogen sind, um sie vor der Sonne zu schützen.

Es war bei mir aber wirklich nur das pink gelüsterte Schweinchen betroffen, die anderen Tierchen aus transparenten oder matt transparenten Perlen nicht. Die Lichtbeständigkeit der Farbe scheint also abhängig von der Perlensorte zu sein.
Liebe Grüße, Heng

Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today is a gift - that's why it is called the present...

Unsere Homepage über selbstgemalte Ölgemälde: http://www.woodenkiwi.bplaced.net

6

Donnerstag, 8. September 2016, 17:25

Das perlmutt rosa von Knorr Prandell, was ich am Anfang allen meinen Sammelfiguren als Wangen verpasst habe, verblasst leider auch zu einem gräulichen Farbton. Sonst ist mir Ausbleichen noch nicht so sehr aufgefallen, Abreiben beim Verarbeiten vor allem bei metallic-Farben aber schon!

7

Donnerstag, 8. September 2016, 22:04

Perlen mit Farbeinzug verblassen sehr schnell, wenn sie direkte Sonne abbekommen. Irgendwann hat man dann nur noch Weißeinzug. :SBei opaken und transparenten Perlen hatte ich bis jetzt noch keine Probleme.

8

Freitag, 9. September 2016, 07:24

Es kommt wirklich auf die Perle an ...
Ein Schweinchen - rosa Einzug - total
verblasst :S
Ein Marienkäfer - satt - strahlt wie am
ersten Tag :D
Beide hängen als Glücksbringer in den
Autos meiner Söhne !

9

Freitag, 9. September 2016, 14:02

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass Perlen mit farbeinzug und die perlmuttperlen verblassen, die anderen halten sich. Wobei ich metallic noch nicht ausprobiert habe.
Viva España! Visca Beniopa!

10

Samstag, 10. September 2016, 07:45

Bei meiner Orchidee hab ich in der Blüte rosa Silbereinzug verwendet, das rosa ist nun leider größtenteils verblasst


Genau so ging es mir auch ^^ Die Orchidee hatte ich verschenkt und mich beim nächsten Besuch gewundert: War die nicht mal pink in der Mitte ?!?
Sie steht auf einem Fensterbrett, die Morgensonne scheint immer genau darauf.
Die Perlen waren pink bzw. violett mit silbereinzug, beide Farben von Rayher.

Bei anderen Perlen ist mir bislang nichts aufgefallen.