Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 23. Dezember 2013, 14:48

Ein paar Fragen zu Fimo

Hallo zusammen :)
Ich habe mir heute mein allererstes Fimo gekauft und möchte am liebsten natürlich sofort loslegen. Vorher hab ich allerdings noch ein paar Fragen:
1. welche Unterlage eignet sich am besten?
2. kann ich anstatt des speziellen Fimo-Werkzeuges (was ja recht teuer ist) auch Werkzeug zum Kneten benutzen?
3. geht Fimo, das zu offen bei Heizungsluft liegt, kaputt/trocknet es dadurch schneller aus?

LG Sonic

2

Montag, 23. Dezember 2013, 15:52

Hey Sonic,
also hier gibts nen extra Fimo Tread da kannst du schon alles lesen :)
ich beantworte dir aber gerne deine Fragen soweit ich weiter weiss.

Also 1. eine Glasplatte die man auf den Ofen legt als Schutz oder eine Glasscheibe vom Bilderrahmen sind ideal als Unterlage
2. Du kannst ruhig versuchen mit dem Knetzbehör zu arbeiten, ich denke da spricht nichts dagegen ich habe eigentlich viel Back Zubehör das ich nur für Fimo benutze und von Tedi Nailart Zubehör.
3. Das offene Fimo musst du sehr gut wieder verpacken sonst wird es so spröde und austrocknen.
Also am besten, wenn du fertig bist wieder in die Verpackung und mit Frischhaltefolie gut umwickeln, dann vielleicht noch in eine Luftdichte Box das ist auf jeden Fall wirksam, mach ich auch so :)

Und dann viel Spass beim basteln!
Liebe Grüße MoonTaya

Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren!

Mein Patenkind ist Sinon ^^

3

Montag, 23. Dezember 2013, 15:58

Vielen Dank MoonTaya ^^

4

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 08:05

Bei Knetwerkzeug und Unterlagen muss man aufpassen, aus welchem Material sie sind. PVC und Styropor werden von Fimo angegriffen und bekommen mit der Zeit eine klebrige, Fäden ziehende Oberfläche *schüttel*
Eine Glasplatte eignet sich super als Unterlage. Ich habe mal im Supermarkt ein Frühstücksbrettchen aus Glas gefunden, das unten so Anti-Rutsch-Füßchen hat. Dieses verwende ich seitdem. Zum backen lege ich die Sachen dann meistens auf Backpapier oder in eine Schüssel mit Mehl.

Austrocknen kann normales Fimo in diesem Sinne nicht, da es nicht lufttrocknend ist. Es wird jedoch spröder und brüchiger, wenn es älter wird, oder lange draußen rumliegt. Ich empfehle Fimo-Neulingen, immer eine Packung Mixquick in ihrem Sortiment zu haben. Wenn man das unter sprödes, mit der Zeit hart gewordenes Fimo mischt, wird dieses wieder weich und gut knetbar.
Liebe Grüße,
Linda

5

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 10:59

@ Talinka
Das mit dem Frühstücksbrettchen ist eine Super Idee, ich Schau mich mal nach sowas um ^^
Leider hab ich keine Ahnung aus was die Werkzeuge sind aber sie sind auf jeden fall aus Plastik.
Vielen dank für die Tipps ^^