You are not logged in.

Pfundgrube

Unregistered

1

Tuesday, September 4th 2012, 10:32am

Welchen Draht nehme ich?

Wie ihr vielleicht gelesen habt, bin ich blutige Anfängerin und meine ersten Versuche mit Nylonfaden sind kläglich gescheitert. Voller neuem Tatendrang möchte ich nun die Variante mit Draht ausprobieren. Ich weiss nur leider absolut NICHT welchen ich da nehmen soll.

Wer kann mir helfen?

2

Tuesday, September 4th 2012, 11:18am

Re: Welchen Draht nehme ich?

Am besten nimmst du Messingdraht, Silberdraht reißt sehr schnell, in der Stärke 0,3 mm. Damit solltest du bei normalen Perlengrößen bequem überall mehrfach durchkommen.
Wichtig ist, dass du gut festziehst. Am besten beide Seiten einzeln nacheinander. Aber auch das kommt mit der Übung :)
Ganz liebe Grüße!
Franzi

Pfundgrube

Unregistered

3

Tuesday, September 4th 2012, 11:47am

Re: Welchen Draht nehme ich?

ok, Übung ist klar. aber ich hoffe, mit draht ist das alles nicht so rutschig und wabbelig^^

Der Draht ist nicht zu dick für Rocailles?

4

Tuesday, September 4th 2012, 11:57am

Re: Welchen Draht nehme ich?

Nein, mit 0,3er Draht kommst du sehr bequem 3 mal, einigermaßen bequem 4 mal und wenn du Geduld, Glück und große Löcher in den Perlen hast auch 5 mal durch eine Rocaille (in der Größe 2,5/2,6 - womit arbeitest du? Welche Firma?)
Mit Draht hast du halt den Vorteil, dass eine Reihe, die du festgezogen hast auch fest bleibt. Für den Anfang ist das erfolgreicher (ich arbeite in der Gegenfädeltechnik auch NUR mit Draht, einmal habe ich Nylon ausprobiert und das gleich wieder sein lassen ;) )
Ganz liebe Grüße!
Franzi

Orkania

Moderator

Posts: 7,593

Location: Schweiz

  • Send private message

5

Tuesday, September 4th 2012, 11:59am

Re: Welchen Draht nehme ich?

Also bei den Perlen in den Grössen 2,2 bis 2,6 mm ist der draht in 0.30 ideal (ca. Perlengrösse 10 oder 11). Wie Franzi schon gesagt hat. Bei 2mm Perlen hatte ich manchmal Schwierigkeiten, den Draht ein drittes Mal oder viertes Mal durchzuziehen (das hängt auch stark von der Perle ab, manche haben echt winzige Öffnungen). Für 2mm und kleinere Perlen (so bis Perlengrösse 15, das ist dann etwas mehr als 1mm) nehme ich 0.25 Draht oder 0.20, das klappt meist ganz gut. Für grössere Perlen ist dieser Draht aber zu dünn, er hält die Reihen nicht richtig zusammen. Silberdraht reisst und bricht schneller als Messingdraht und ist daher für Anfänger ungeeignet. Ganz wichtig ist, dass der Draht keine Schlaufen bildet beim festziehen, denn dann reisst er egal welche Stärke du benutzt.

Hoffe ich konnte dir helfen.
LG Orki
truth: It is a beautiful and terrible thing, and should therefore be treated with great caution. - A.P.W.B.D.

Pfundgrube

Unregistered

6

Tuesday, September 4th 2012, 1:00pm

Re: Welchen Draht nehme ich?

Lieben Dank, das hat mir schon sehr weiter geholfen!

@Franzi

Ich kann dir leider nicht sagen, welche Rocailles ich habe. Die sind alle in unbeschriftete Tütchen verpackt. Hatte ich mal Kiloweise geschenkt bekommen.
Habe ausserdem noch 3 Dosen von Rayher. Die sind 2,6 mm. Die anderen sind zum großteil genauso und ein paar auch etwas größer

7

Tuesday, September 4th 2012, 1:02pm

Re: Welchen Draht nehme ich?

Ach so :)
Aber wenn die etwa 2,6 mm groß sind, solltest du mit 0,3 Draht keine Probleme haben!
Ganz liebe Grüße!
Franzi