Sie sind nicht angemeldet.

11

Mittwoch, 1. April 2015, 11:54

@Perlluff: und @Grinsekatze:
So ich versuche mal alle Fragen zu beantworten ^^

Wie lange ich daran gesessen habe? Ganz ehrlich, ich weiß es nicht ^^
Ich mache das immer mal nebenbei, wenn ich Lust und Zeit habe. Also seit 2 Wochen immer mal wieder dran.

Kompliziert ist es eigentlich auch nicht. Ich habe in der Grundschule das letzte mal was gestickt und naja, das war so überhaupt nicht meins, aber ich finde das Perlensticken ist doch nochmal was anderes und ist wirklich einfach. Ist in der Beschreibung auch alles genau beschrieben ;)

So nun zum Preis. Ich habe für meins 65€ bezahlt und es soll 46 x 34 cm groß werden (normal steht es ganz unten in der Beschreibung immer bei auf der Seite)
Ich habe auch erst überlegt bei dem Preis, aber es ist wirklich alles dabei. Eine Nadel (gut hier müsste man sich vielleicht noch eine als Ersatz kaufen), Faden (2 große Rollen bei mir), das Netz, kleine Sortierkästchen (schon passend beschriftet), eine Anleitung und Toho Perlen (bei meinem über 45.500). Also man kann wirklich sofort loslegen ;)

Also die Perlen sind Tohos in 11/0 und daher super von der Qualität ;)
Ob sie realistisch gewählt sind kann ich leider noch nicht sagen, dazu bin ich noch nicht weit genug mit dem Motiv ^^

Ein paar Bilder hatten sie auf der Messe ausgestellt und sie sind wirklich klasse :love:
Von weiten denkt man erst "huch was sind das denn für Bilder, woraus sind die gemacht?"
Aber man braucht nur ein kleines Stück näher ran und schön erkennt man die Perlen :D
Also nein eine Lupe braucht man definitiv nicht und man muss sich auch nicht direkt davorstellen um es zu erkennen (außer man hat natürlich etwas schlechte Augen)

Zu den Erklärungen. Man hat eine Seite mit der Grunderklärung, wie das Perlensticken überhaupt funktioniert.
Dabei sind auch kleine Grafiken zur Veranschaulichung. Dann hat man ein oder zwei Seiten mit den Perlen.
Da ist aufgelistet wie viel Gramm enthalten sind, ein kleines Bild der Perlen (Farbe ist nicht 100% genau, aber man erkennt es),
Dann die Beschriftung der Perlen. Jede Perlensorte hat ein kleines Symbol. Dieses steht auf der Tüte mit den Perlen, auf den Sortierkästchen und in der Beschreibung und Anleitung.
Dann kommen noch mehrere Seiten der Anleitung zum Sticken. Das sind kleine Kästchen in denen jeweils das passende Perlensymbol eingetragen ist ;) Also ich hab bis jetzt noch nie sowas in der Richtung gemacht und hab es sofort verstanden, also auch was für Dumme (also in dem Bereich ^^) wie mich.

So mein Fazit davon:
Es ist wirklich viel Geld, aber ich finde es lohnt sich doch :)
Wenn man die fertigen Bilder mal live sieht, das ist einfach Wahnsinn, alles aus so vielen kleinen Perlen :D
Mir macht es bis jetzt noch sehr viel Spaß und es ist toll zu sehen wie nach und nach das Motiv entsteht.
Es wird definitiv nicht mein letztes bleiben ;)

Grinsekatze

unregistriert

12

Mittwoch, 1. April 2015, 12:03

Danke für die Antworten :)
Das klingt doch gut.
Was den Preis betrifft: Es ist natürlich erst mal viel Geld. Aber ich sehe das so, dass man nicht nur für das fertige Material bezahlt, sondern 1. auch für das tolle Endergebnis (und wenn das Bild fertig ist kann man es ja ewig haben) und 2. für die "Beschäftigung" und da ist man hier ja nun echt lange ausgelastet ;) (wie bei einem Buch - da zahle ich ja auch nicht den Papierwert sondern für das Vergnügen, es zu lesen.)

Eine Frage habe ich aber noch: Könnt ihr mir sagen, wo im Internet ich solche Sets finden kann?

13

Mittwoch, 1. April 2015, 12:16

Vielen Dank @Jenny: und auch @Kimo: für die Beantwortung der Fragen :).
Was den Preis angeht sehe ich das wie Grinsekatze, nur muss für mich eben auch die Qualität stimmen sonst ist es definitiv überteuert. Aber das scheint ja kein Problem zu sein...
Ich denke ich werde mal vorsichtig in der Verwandtschaft fragen ob sie wieder damit leben können wenn ich mir mein Geschenk selbst kaufe *gg*. Nur welches? Das ist nicht einfach, vermutlich nehm ich das kleinste und günstigste meiner Auserwählten immerhin kann es trotzdem noch passieren, dass es mir keinen Spaß macht.
Ich hab gerade entdeckt, dass die Größenangeben des fertigen Bildes zu sehen sind wenn man es richtig anklickt und ja die sind mir schon groß genug ;).

14

Samstag, 11. April 2015, 12:06

Jetzt habe ich auch noch mal eine Frage zu dem Thema :D

Also zuallererst sieht es bisher super aus, auch wenn noch kein Motiv wirklich zu sehen ist.
Nun zu meiner Frage:
Woher weiß ich denn, wann ich welche Farbe wohin sticken muss? Weil auf dem weißen ist ja nichts weiter zu sehen, deswegen frage ich mich, ob das irgendwo extra aufgeschrieben oder aufgezeichnet ist. Danke im Voraus
A day without laughter is a wasted Day